Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm
Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm
Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm
Preview: Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm
Preview: Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm
Preview: Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm

Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm

Mobile Preview: Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm
Mobile Preview: Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm
Mobile Preview: Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm

Go-Steine, Yunzi, Linse, 9 mm

Art.Nr.:
12-st024
ca. 1-3 Tage ca. 1-3 Tage (Ausland abweichend)
59,50 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand



  • Thomas F., 10.12.2018
    Yunzi Steine gefallen mir deutlich besser als die Glassteine in der gleichen Preisklasse. Sie sind griffiger und schwerer als Glassteine und fühlen sich ähnlich an wie Schiefersteine. Vom Durchmesser etwa einen halben Millimeter bis einen Millimeter kleiner als die Glassteine (und die traditionellen Muschelkalksteine. Die Yunzi Steine sind nicht alle hundertprozentig rund, aber das fällt fast nur auf wenn man sie nachmisst (es sind maximal 0,3 mm). Vom Durchmesser variieren die Weißen zwischen 20,5mm und 21,2mm, die Schwarzen von 20,7mm bis 21,5mm. Bei guten Glassteinen ist die Tolleranz ähnlich. Bei billigen Glassteinen von anderen Anbietern oder in den Steinemischmasch bei manchen Spieleabenden und Turnieren varieren die Größen deutlich mehr. Wer mehr Perfektion will, muss entweder ein paar Hundert Euro mehr für Schiefer- und Muschelsteine investieren oder sich die Steine aus mehreren Sets mit der Schieblehre raussortieren. Die Steine waren übrigens alle sauber und geruchsfrei (kein Essiggeruch wie jemand anders hier schreibt) und sofort spielbereit. Bei Schiefer- und Muschelkalksteinen musste ich vorher die Schiefersteine von überschüssigen Öl reinigen. Die mitgelieferten Plastikdosen sind praktisch für ein Reiseset. Für Zuhause sollte man sich schon Holzdosen dazukaufen. Wer sich überlegt, Yunzi oder Glasteine in der gleichen Preisklasse zu kaufen, dem würde ich die Yunzi Steine empfehlen. Glassteine splittern leider manchmal, z.B. beim Transport wenn sie vom Tisch auf einen harten Boden fallen. Wer bereit ist mehr Geld für Gosteine auszugeben, da sind natürlich Schiefer- und Muschelsteine die erste Wahl. sich ähnlich an wie Schiefersteine. Vom Durchmesser etwa einen halben Millimeter bis einen Millimeter kleiner als die Glassteine (und die traditionellen Muschelkalksteine. Die Yunzi Steine sind nicht alle hundertprozentig rund, aber das fällt fast nur auf wenn man sie nachmisst (es sind maximal 0,3 mm). Vom Durchmesser variieren die Weißen zwischen 20,5mm und 21,2mm, die Schwarzen von 20,7mm bis 21,5mm. Bei guten Glassteinen ist die Tolleranz ähnlich. Bei billigen Glassteinen von anderen Anbietern oder in den Steinemischmasch bei manchen Spieleabenden und Turnieren varieren die Größen deutlich mehr. Wer mehr Perfektion will, muss entweder ein paar Hundert Euro mehr für Schiefer- und Muschelsteine investieren oder sich die Steine aus mehreren Sets mit der Schieblehre raussortieren. Die Steine waren übrigens alle sauber und geruchsfrei (kein Essiggeruch wie jemand anders hier schreibt) und sofort spielbereit. Bei Schiefer- und Muschelkalksteinen musste ich vorher die Schiefersteine von überschüssigen Öl reinigen. Die mitgelieferten Plastikdosen sind praktisch für ein Reiseset. Für Zuhause sollte man sich schon Holzdosen dazukaufen. Wer sich überlegt, Yunzi oder Glasteine in der gleichen Preisklasse zu kaufen, dem würde ich die Yunzi Steine empfehlen. Glassteine splittern leider manchmal, z.B. beim Transport wenn sie vom Tisch auf einen harten Boden fallen. Wer bereit ist mehr Geld für Gosteine auszugeben, da sind natürlich Schiefer- und Muschelsteine die erste Wahl.
    Zur Rezension
  • Beata G., 14.12.2015
    Sehr schöne Steine, liegen gut in der Hand und auf dem Brett. Sind auch je 5 St. mehr gewesen, waschen und ölen ist aber ein wertvoller Tipp von Vorredner gewesen. Vorredner gewesen.
    Zur Rezension
  • Jörg H., 07.01.2012
    Sehr schöne Steine - die allerdings erst etwas Pflege brauchen. Die Steine kommen in einer Schachtel in hübschen Bastkörbchen und darin noch in einer ultradünnen Tüte. Den Steinen liegt sogar ein "Brett" in Form einer gelblich-transparenten Folie mit aufgedrucktem 19x19-Spielplan bei. Somit eigentlich ein "Komplett-Set" ;-) Noch ein paar Worte zur Pflege: Direkt nach dem Auspacken riechen die Steine leicht nach Essig und weißer Staub haftet an - so mag man damit nicht spielen. Also habe ich die Steine in einer Schüssel mit Wasser und etwas flüssiger Seife eine Weile von Hand "gerührt" und danach mehrmals mit klarem Wasser gespült (bis das Wasser in der Schüssel nicht mehr trüb wurde). Nach dem Trocknen habe ich die Steine mit einigen Spritzern Mineralöl in eine Plastiktüte gepackt und so lange "durchgeknetet", bis das Öl gleichmäßig alle Steine bedeckte. Mit einem Baumwollappen (altes T-Shirt) habe ich anschließend das überschüssige Öl abgetupft. Wichtig: dazu kein Speiseöl verwenden (wird ranzig), sondern Mineralöl (Weißöl), das es im Supermarkt oder Baumarkt als "Haushaltsöl" in kleinen Fläschchen zu 100ml gibt. Von WD-40, Caramba oder Ballistol würde ich wegen des Eigengeruchs abraten. Jetzt sind die Steine perfekt: seidenmatter Glanz, schöner Schimmer, sehr angenehme Haptik. Interessantes über die Yunzi-Steine (und Go-Spielmaterial überhaupt) erfährt man übrigens in der englischsprachigen Wikipedia (http://en.wikipedia.org/wiki/Yunzi). ultradünnen Tüte. Den Steinen liegt sogar ein "Brett" in Form einer gelblich-transparenten Folie mit aufgedrucktem 19x19-Spielplan bei. Somit eigentlich ein "Komplett-Set" ;-) Noch ein paar Worte zur Pflege: Direkt nach dem Auspacken riechen die Steine leicht nach Essig und weißer Staub haftet an - so mag man damit nicht spielen. Also habe ich die Steine in einer Schüssel mit Wasser und etwas flüssiger Seife eine Weile von Hand "gerührt" und danach mehrmals mit klarem Wasser gespült (bis das Wasser in der Schüssel nicht mehr trüb wurde). Nach dem Trocknen habe ich die Steine mit einigen Spritzern Mineralöl in eine Plastiktüte gepackt und so lange "durchgeknetet", bis das Öl gleichmäßig alle Steine bedeckte. Mit einem Baumwollappen (altes T-Shirt) habe ich anschließend das überschüssige Öl abgetupft. Wichtig: dazu kein Speiseöl verwenden (wird ranzig), sondern Mineralöl (Weißöl), das es im Supermarkt oder Baumarkt als "Haushaltsöl" in kleinen Fläschchen zu 100ml gibt. Von WD-40, Caramba oder Ballistol würde ich wegen des Eigengeruchs abraten. Jetzt sind die Steine perfekt: seidenmatter Glanz, schöner Schimmer, sehr angenehme Haptik. Interessantes über die Yunzi-Steine (und Go-Spielmaterial überhaupt) erfährt man übrigens in der englischsprachigen Wikipedia (http://en.wikipedia.org/wiki/Yunzi).
    Zur Rezension
  • Steffen M., 30.12.2011
    Meine persönlichen Lieblingssteine. Ich habe mir (leider) ein paar Glasssplitter bei einem anderen Anbieter gekauft, die weder linsenförmig noch maßhaltig waren, also jeder 'Stein' ein Unikat. Daraufhin habe ich hier Glassteine und die Yunzi Spiellinsen bestellt und bin begeistert: Die Yunzis liegen gut in der Hand fühlen sich auch wärmer an, wenn man sie direkt mit Glas vergleicht. Die gesamte Haptik ist wesentlich angenehmer, als alles, was ich bisher in den Fingern hatte. Glücklicher Weise gibt es hier die Yunkzis als Linsen, denn Linsen müssen einfach sein: abgeflachte Steine sind einfach nicht schön anzuschauen, wenn man sie zwischen den Fingern dreht... maßhaltig waren, also jeder 'Stein' ein Unikat. Daraufhin habe ich hier Glassteine und die Yunzi Spiellinsen bestellt und bin begeistert: Die Yunzis liegen gut in der Hand fühlen sich auch wärmer an, wenn man sie direkt mit Glas vergleicht. Die gesamte Haptik ist wesentlich angenehmer, als alles, was ich bisher in den Fingern hatte. Glücklicher Weise gibt es hier die Yunkzis als Linsen, denn Linsen müssen einfach sein: abgeflachte Steine sind einfach nicht schön anzuschauen, wenn man sie zwischen den Fingern dreht...
    Zur Rezension
  • Christoph K., 26.01.2011
    Insgesamt bin ich mit den Steinen sehr zufrieden. Mir gefallen sie deutlich besser als die Glassteine und ich kann sie bedenkenlos weiter empfehlen. Zur Info: Als ich die schwarzen Steine auspackte, war ich leicht erschrocken, da sie mit einem feinen weißen Staub verunreinigt waren. Laut Wikipedia stammt dieser Staub vom Herstellungs-/Verpackungsprozess. Es wird empfohlen, die Steine mit Wasser zu waschen und sie anschließend mit einem Mineralöl einzuölen. Genau das habe ich gemacht und danach waren die Steine blitzeblank und spielbereit. (Als Öl kam handelsübliches WD40 zum Einsatz.) Zur Info: Als ich die schwarzen Steine auspackte, war ich leicht erschrocken, da sie mit einem feinen weißen Staub verunreinigt waren. Laut Wikipedia stammt dieser Staub vom Herstellungs-/Verpackungsprozess. Es wird empfohlen, die Steine mit Wasser zu waschen und sie anschließend mit einem Mineralöl einzuölen. Genau das habe ich gemacht und danach waren die Steine blitzeblank und spielbereit. (Als Öl kam handelsübliches WD40 zum Einsatz.)
    Zur Rezension
  • Michael M., 17.08.2010
    Sehr schöne matte Steine und auch die Bastdosen sind sehr schön. Einzig ein paar wenige Schwarze Steine hatten weisse Sandkorngroße stellen (vermutlich Material von den weissen Steinen) und 1-2 schwarze steine hatten eine ringförmige Rille am Rand (vermutlich Material von den weissen Steinen) und 1-2 schwarze steine hatten eine ringförmige Rille am Rand
    Zur Rezension
  • Michael B., 08.06.2010
    Nachdem ich die ganze Zeit mit Glassteinen gespelt habe, war ich ganz begeistert von den Yunzi Go-Steinen. Sie fühlen sich samtartig an und sehen richtig edel aus. Wunderbardamit zu spielen. Sie liegen zudem gut in der Hand, bzw. zwischen den Fingern. Auch die seidenmatte Oberfläche verleiht den Steinen etwas edles. Kann ich nur weiter empfehlen. richtig edel aus. Wunderbardamit zu spielen. Sie liegen zudem gut in der Hand, bzw. zwischen den Fingern. Auch die seidenmatte Oberfläche verleiht den Steinen etwas edles. Kann ich nur weiter empfehlen.
    Zur Rezension
  • Andi K., 05.11.2009
    VIEL SCHÖNER ALS DIE GLASSTEINE !!!*
  • Thorsten P., 09.03.2009
    Wie bereits in der vorherigen Bewertung erwähnt bieten diese Steine eine strukturierte Oberfläche, lassen sich dadurch angenehm greifen und spielen. Die Farben sind kräftig und matt. Negativ aufgefallen ist mir, das bei meinem Steinsatz die Bastdosen nicht so sauber gearbeitet waren. Die Steine passten nicht einmal hinein, jedoch benutze ich ohnehin andere Dosen, sodass das nicht so tragisch für mich ist. Bei der Transporttasche war ein Stück vom Reissverschluss abgebrochen. Von den Steinen geht ausserdem ein unangenehmer Geruch aus, aber da gehe ich davon aus, das sich das noch legt. Die Steine jedoch, die hier ja im Schwerpunkt der Bewertung liegen sollten, sind absolut top verarbeitet! Mit 183 weissen Steinen und 182 schwarzen Steinen waren auch mehr als genug Steine mitgeliefert worden. Deshalb 4 von 5 Punkten ^^ Die Farben sind kräftig und matt. Negativ aufgefallen ist mir, das bei meinem Steinsatz die Bastdosen nicht so sauber gearbeitet waren. Die Steine passten nicht einmal hinein, jedoch benutze ich ohnehin andere Dosen, sodass das nicht so tragisch für mich ist. Bei der Transporttasche war ein Stück vom Reissverschluss abgebrochen. Von den Steinen geht ausserdem ein unangenehmer Geruch aus, aber da gehe ich davon aus, das sich das noch legt. Die Steine jedoch, die hier ja im Schwerpunkt der Bewertung liegen sollten, sind absolut top verarbeitet! Mit 183 weissen Steinen und 182 schwarzen Steinen waren auch mehr als genug Steine mitgeliefert worden. Deshalb 4 von 5 Punkten ^^
    Zur Rezension
  • Ferdinand S., 09.01.2009
    Sehen sehr schön aus und greifen sich gut an. Sie sind sehr gleichmäßig gearbeitet und wirken wie Marmor. Auf jeden Fall eine tolle Option für diejenigen, die die glatte Oberfläche von Glassteinen nicht mögen, sich aber die teuren Muschel- und Schiefersteine nicht leisten wollen. diejenigen, die die glatte Oberfläche von Glassteinen nicht mögen, sich aber die teuren Muschel- und Schiefersteine nicht leisten wollen.
    Zur Rezension

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: